Promotionsstelle: Regulation und Funktionen von alternativem Spleißen in der pflanzlichen Entwicklung und Stressantwort

 Universität Tübingen  72076 Tübingen
Zum frühestmöglichen Zeitpunkt ist eine Promotionsstelle zur Thematik der Regulation und Funktionen des alternativen Spleißens in Pflanzen in der Forschungsgruppe Wachter am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP) in Tübingen zu besetzen.

Unsere Gruppe ist primär an der Regulation und funktionellen Bedeutung von alternativem Spleißen in Pflanzen interessiert. Wir verwenden transkriptomweite Spleißmusteranalysen in Verbindung mit detaillierten, mechanistischen Studien der Spleißregulation um die Funktionen dieses weitverbreiteten, genregulatorischen Mechanismus in der pflanzlichen Entwicklung und Stressantwort zu verstehen. Methodisch kommen dabei vor allem RNA-Sequenzierungen, in vivo Spleißassays, RNA/Protein- und Protein/Protein- in vitro und in vivo Interaktionsstudien, Proteinlokalisierungsexperimente und die Herstellung und physiologische Analyse von Pflanzenmutanten zum Einsatz. Der Großteil unserer Arbeiten wird an dem Modellorganismus Arabidopsis thaliana durchgeführt.

In unseren vorherigen Arbeiten konnten wir zeigen, dass Polypyrimidin-Trakt-bindende Proteine (PTBs) wichtige Regulatoren des alternativen Spleißens in Arabidopsis thaliana sind. Aufbauend auf diesen Befunden sollen im Rahmen dieses Promotionsprojektes die Positionen und Sequenzen der PTB-Bindemotive in Ziel-mRNAs mit Hilfe von in vitro RNA/Protein-Interaktionsstudien sowie in vivo Spleißreporterassays definiert werden. In weiteren Vorarbeiten konnten wir zudem zeigen, dass PTB-Mutanten Entwicklungsstörungen sowie eine erhöhte Trockenstresstoleranz im Vergleich zu Wildtyppflanzen aufweisen. In den weiterführenden Analysen sollen die molekularen Grundlagen dieser Phänotypen aufgeklärt werden. Um weitere Informationen zu unseren Forschungsprojekten sowie einen Überblick unserer Veröffentlichungen zu erlangen, besuchen Sie bitte unsere Internetseite:

http://www.zmbp.uni-tuebingen.de/GeneralGenetics/ResearchGroups/wachter

Bewerber/innen müssen einen Master- oder Diplomabschluss in Biologie oder einem verwandten Fach aufweisen und großes Interesse an der Grundlagenforschung mitbringen. Des Weiteren wird Erfahrung in der RNA-Forschung oder pflanzlichen Molekularbiologie erwartet. Die Forschungsarbeiten werden von einem exzellenten Forschungsumfeld, modernster Ausstattung und zentrale Einheiten im ZMBP-Neubau sowie einem begleitenden Graduiertenprogramm am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen profitieren. Die Bezahlung erfolgt nach TV-L E13 (65%) und steht für mindestens drei Jahre zur Verfügung.

Bewerbungen sollen ein Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, gegebenenfalls Publikationsliste sowie Namen und Kontaktdaten von zwei Referenzen einschließen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per e-mail an awachter@zmbp.uni-tuebingen.de (Dr. Andreas Wachter).
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Per email
Send application to
awachter@zmbp.uni-tuebingen.de (Dr. Andreas Wachter)
While applying for the job please refer to jobvector and use the following reference number: 2015-06-12

About Universität Tübingen

RNA-mediated gene control

More about Universität Tübingen

Get jobs on a daily basis for free

Keywords:
Filters: