We are very sorry but it looks like you are using an outdated browser. We strongly recommend updating to a modern browser.
More information about your browser and how to update

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachrichtung Hydrologie, Umweltingenieurwesen, Bauingenieurwesen (Dipl.-Univ./Master) oder vergleichbare Qualifikation Fachlicher Schwerpunkt: Hydrologische Modellierung

Am Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement der Technischen Universität München ist ab sofortfolgende Stelle befristet auf 3 Jahre zu besetzen: 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter
der Fachrichtung Hydrologie, Umweltingenieurwesen, Bauingenieurwesen (Dipl.-Univ./Master) oder vergleichbare Qualifikation
 
Fachliche Schwerpunkte:
Hydrologische Modellierung/Wasserressourcen- und Hochwassermanagement
 
Ein Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls für Hydrologie und Flussgebietsmanagement ist die Untersuchung des Einflusses von Landnutzungs- und Bewirtschaftungsänderungen sowohl auf die Wasserressourcenverfügbarkeit als auch auf die Hochwasserentstehung unter Nutzung prozessbasierter hydrologischer Modelle.

Das Interreg CENTRAL EUROPE - Projekt PROLINE-CE (Efficient Practices of Land Use Management Integrating WaterResources Protection and Non-structural Flood Mitigation Experiences) hat zum Ziel, existierende Strategien und Managementpläne, die dem Schutz und der Sicherung des Trinkwasservorkommens und gleichzeitig dem Hochwasserschutz dienen, zu analysieren und bewerten. Besondere Beachtung finden in diesem Zusammenhang bereits umgesetzte Maßnahmen. Dies dient als Grundlage, ein nachhaltiges, effizientes und realisierbares Landnutzungsmanagement unter dem Leitbild „Wasserschutz“ (Schutz der verfügbaren Wasserressourcen und Schutz vor dem Hochwasser) für ausgewählte Untersuchungsgebiete in Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien zu entwickeln.
Das Projekt beinhaltet insgesamt zwölf Projektpartner (Wasser- und Forstbehörden, Universitäten, Wasserversorgungsunternehmen) aus Österreich, Slowenien, Ungarn, Kroatien, Italien, Polen und Deutschland. Als einer der Projektpartner ist es die primäre Aufgabe des Lehrstuhls für Hydrologie und Flussgebietsmanagement, die erarbeiteten Strategien und Maßnahmen modelltechnisch für die Untersuchungsgebiete zu erfassen und ereignis- und gebietsbezogen zu bewerten.

Ihre Aufgaben:
Sie führen die Projektbearbeitung und damit die Modellierungen im beschriebenen PROLINE-CE-Projekt durch. Unter Nutzung des prozessbasierten Wasserhaushaltsmodells WaSiM, welches für die Projektgebiete erstellt, parametrisiert und kalibriert wird, setzen Sie die im Projekt erarbeiteten Maßnahmen und Strategien modellhaft um und bewerten diese hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Schutz der verfügbaren Wasserressourcen sowie auf den Hochwasserschutz.

Ihr Profil:
  • Sie haben einen überdurchschnittlich guten Master- oder Diplomabschluss in Hydrologie, Umwelt- oder Bauingenieurwesen mit wasserwirtschaftlicher Ausrichtung, bei geeignetem Profil auch in anderen Geo- oder Ingenieurwissenschaften.
  • Sie haben sehr gute Erfahrungen in der physikalisch basierten hydrologischen Modellierung, vorzugsweise mit dem Modell WaSiM.
  • Sie haben Erfahrung in der Grundwassermodellierung.
  • Sie verfügen über vertiefte GIS-Kenntnisse.
  • Sie besitzen Erfahrungen in mindestens einer Programmiersprache.
  • Sie verfügen über Organisationstalent und sehr gute kommunikative Fähigkeiten.
  • Sie besitzen sehr gute Englischkenntnisse.
 
Wir bieten:
Wir bieten eine befristete Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit der Zielstellung Promotion. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe E13 TV-L, 75 %). Sie arbeiten bei uns in einem Umfeld hochqualifizierter junger Wissenschaftler innerhalb einer fachbezogenen Arbeitsgruppe und auch in enger Zusammenarbeit mit anderen Universitäten und Lehrstühlen, welche umfassende Erfahrungen in der hydrologischen Modellierung und Grundwassermodellierung besitzen. Weiterhin verfügt der Lehrstuhl über hervorragende Rahmenbedingungen für die Bearbeitung des Projektes, wie beispielsweise die notwendige Rechnerperformanz durch die Anbindung an das Leibnitz Rechenzentrum.

Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an; Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
 
Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Dr.-Ing. Wolfgang Rieger, erreichbar per Telefon unter 089 289 23222
oder per E-Mail unter wolfgang.rieger@tum.de

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 25.07.2016 an:

Prof. Dr.-Ing. Markus Disse
Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement
Arcisstr. 21
80333 München
markus.disse@tum.de

Contact detail


How to apply:
Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 25.07.2016 an:

Prof. Dr.-Ing. Markus Disse
Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement
Arcisstr. 21
80333 München
markus.disse@tum.de
Send application to
Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Dr.-Ing. Wolfgang Rieger, erreichbar per Telefon unter 089 289 23222
oder per E-Mail unter wolfgang.rieger@tum.de

 

Job profile


Working hours
Full-Time
Contract duration
Temporary
Type of job
PhD Project
Work experience
job experience is not required
Region
Germany (Bayern)
Working place
80333 München
Area of expertise
Civil Engineering, Geo Sciences
APPLY NOW