We are very sorry but it looks like you are using an outdated browser. We strongly recommend updating to a modern browser.
More information about your browser and how to update

Biologisch-technischer Assistent

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht für die Arbeitsgruppe Molekulare Bildgebung mit Schwerpunkt Radiochemie ihres Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin  (Klinikdirektor: Herr Prof. Dr. Schönberg) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf ein Jahr, einen
 
Biologisch-technischen Assistenten (m/w)


Die Arbeitsgruppe Molekulare Bildgebung mit Schwerpunkt Radiochemie (Leitung Prof. Dr. rer. nat. Wängler, http://www.umm.uni-heidelberg.de/inst/radchem/index.html) beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung neuer Radiopharmaka zur translationalen molekularen Bildgebung von der radiochemischen Grundlagenforschung bis zur innovativen Radiopharmazie für die klinisch-wissenschaftliche PET-Bildgebung. Im Rahmen der Forschungscampusinitiative M2OLIE (www.m2olie.de) sollen neue Pharmaka entwickelt und evaluiert werden.
 
Ihr Aufgabengebiet:
Im Forschungscampus M²OLIE, in dem universitäre mit verschiedenen industriellen Partnern eng kooperieren, steht die optimierte Diagnostik und Therapie oligometastasierter Tumore wie das Prostata- oder Mammakarzinom im Fokus. In der Arbeitsgruppe sollen im Verlauf des Projektes neue spezifische Wirkstoffmoleküle entwickelt und evaluiert werden,  die diese Erkrankungen mit Hilfe verschiedener bildgebender Methoden nicht-invasiv auf molekularer Ebene visualisieren können. Idealerweise können diese Substanzen auch als Therapeutika eingesetzt werden. Als Mitarbeiter (m/w) in diesem Bereich führen Sie schwerpunktmäßig präklinische zellbiologische Studien zur Charakterisierung der neu entwickelten Substanzen (u. a. Bestimmung der Affinitäten, Internalisierung, Toxizität) durch. Zusätzlich unterstützen Sie die Arbeiten in der präklinischen Bildgebungseinheit, die über modernste präklinische Bildgebungseinheiten (PET/SPECT/CT/MRT/OI) verfügt. Die tierexperimentellen Studien erfolgen an verschiedenen Nagermodellen, an denen die Pharmakokinetik und das Therapieansprechen der Radiopharmazeutika getestet werden sollen. In Ihrer Position haben Sie vielfältige Möglichkeiten, Erfahrungen in der intensiven Zusammenarbeit in unserem multidisziplinär vernetzten Team zu sammeln, an wissenschaftlichen Studien mitzuwirken und sich beruflich weiter zu entwickeln.
 
Sie verfügen über:
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung
  • Erfahrung in Zellkulturtechniken und Zellassays; idealerweise auch 3D-Kulturen
  • Bereitschaft zur Arbeit mit offenen radioaktiven Stoffen
  • Motivation für & idealerweise Erfahrung bei Arbeiten mit Labortieren (Kleinnager)
  • gutes technisches Grundverständnis
  • idealerweise Erfahrung in bildgebenden Techniken wie PET/CT/SPECT, MRT oder Fluoreszenzimaging
  • gute Englisch- und PC-Anwenderkenntnisse
  • Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • strukturiertes und zielorientiertes Arbeiten bei hoher Verlässlichkeit und Flexibilität
 
Wir bieten:
  • Mitarbeit in einem netten Team mit Kollegen verschiedener Fachrichtungen
  • gründliche Einarbeitung in das Aufgabengebiet
  • ein Arbeitsumfeld, das Sie mit viel Eigenverantwortung selbst mitgestalten können
  • Möglichkeiten zur Weiterentwicklung
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
 
Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Im Rahmen unserer Bemühungen, ein ausreichendes Potential an Teilzeitstellen anzubieten, kann grundsätzlich die ausgeschriebene Stelle auch mit zwei Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.

Contact detail


How to apply:
Bewerbungsschluss: 15.01.2015, Kennziffer: 813/127
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Um einen reibungslosen Prozess gewährleisten zu können, bitten wir Sie, sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal zu bewerben auf www.bewerbung.umm.de.
Send application to
Für Informationen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin, Frau Heidrich, Telefon 0621 383-3731, zur Verfügung. Fragen in fachlicher Hinsicht werden Ihnen gerne von Frau Dr. biol. hum. Mareike Roscher, E-Mail mareike.roscher@medma.uni-heidelberg.de, Telefon 0621/383-2519 oder Herrn Prof. Dr. rer. nat. Björn Wängler, Telefon 0621 383-2067, beantwortet.

Job profile


Working hours
Full-Time
Contract duration
Temporary
Type of job
Specialist
Work experience
job experience is not required
Region
Germany (Baden-Württemberg)
Working place
68167 Mannheim
Area of expertise
Human medicine, Biology & Life Sciences, Chemistry, Physics